Websektor.ch - zeitgemässer Unterricht

MAC OS
iPAD
UNTERRICHT
MEDIENBILDUNG
Fit - Bit für Bit!



Airport: keine Hexerei

Verwaltung
Um die AirPort-Basen von Apple zu konfigurieren und genau einzustellen bruchst du das AirPort Dienstprogramm.
Der Assistent der AirPortSoftware kann schnell die wichtigsten Einstellungen vornehmen:
Aktivierung der WLAN-Verschlüsselung und Eintrag der Internet-Zugangsdaten.
Erst bei einer manuellen Konfiguration bietet dir das AirPort Dienstprogramm den vollen Zugriff auf die Möglichkeiten der Funkstation.
Bei den AirPort-Basisstationen von Apple sind fünf Gruppen:
AirPort
  • Was mit dem WLAN selbst zu tun hat, steht unter AirPort.
Willst du kompatibel zu den alten b/gStandards bleiben, wählst du zum Beispiel den Standart 802.lln. Die verschlüsselung des Netzes stellst du ebenfalls hier ein. Auch die Nutzung von Frequenzbändern mit doppelter Bandbreite, wie sie zum Beispiel in der Schweiz erlaubt sind, lassen sich über die Optionen aktivieren.

Sicherheit
Das AirPort Dienstprogramms ist auch für Konfiguration der Sicherheitsfunktionen zuständig. Für die Verschlüsselung des WLANs, die heutzutage selbstverständlich sein sollte, stehen WEP, WPA (mit TKIP) und WPA2 (mit AES) zur Auswahl.

Die höchste Sicherheit bietet WPA2. Dazu werden jedoch Karten benötigt, die mindestens 8O2.llg beherrschen. Der Vorgänger WPA funktioniert dagegen auch noch mit älteren AirPort-Karten. Macs mit Mac OS 9, die ebenfalls verbunden werden sollen, beherrschen nur die schwache WEP-Verschlüsselung.

  • Ein simpler Schutz vor neugierigen Nachbarn ist das Verstecken des Netzes durch eine unsichtbare SSID. In diesem Fall meldet sich das WLAN nicht automatisch mit seinem Namen.Dieser muss vor der Anmeldung eingeben werden. Diese Funktion ist in den AirPort-Optionen eingebaut.

  • Zusätzlichen Schutz bietet eine Liste der AirPort-IDs der WLAN Karten. Diese findest du unter dem Apfel-Logo in der Menuleiste links oben: Apfel-> Über diesen Mac -> weitere Informationen -> Netzwerk=> siehe unter Ethernet=> MAC-Adresse: XX:XX:XX:XX:XX:XX Diese Nummer ist immer 12-stellig und einmalig , dadurch auch eindeutig identifizierbar.
VORSICHT: Dein Computer hat eine eigene MAC-Adresse UND MAC kommt von Media Access Control. Auch PCs haben MAC-Adressen
Du kannst die Adressen eintragen, die Zugriff erhalten sollen, aber auch bestimmte IDs sperren. Ausserdem lassen sich für jeden Client (Computer, der verbunden werden soll) Regeln aufstellen, zu welchen Zeiten er sich am WLAN anmelden darf. So kannst du den Verkehr auf deinem Funknetz zum Beispiel nachts oder am Wochenende gezielt blockieren.

Internet
  • Im Bereich Internet findest du die Netzwerkeinstellungen für TCP/IP oder die Einwahl beim Provider.
Der DHCP-Server der neuen Basen kann übrigens auch feste IP-Adressen für bestimmte Geräte reservieren. Etwas komplizierter wird es, wenn du mehrere Basen zu einem Netz, einem WDS, zusammenschalten willst, aber auch das ist möglich.
Drucker
Geräte teilen
Die Airportstation hat eine USBSchnittstelle, die du gemeinsam mit anderen Benutzern verwenden kannst:
Drucker kannst du schon seit längerer Zeit im Netz freigeben.
Laufwerke
Jetzt können auch Laufwerke (Harddisks) verwaltet werden. Diese können lokal oder sogar im Internet benutzt werden, damit lässt sich die Basis auch als einfacher Fileserver nutzen. Das funktioniert hervorragend, die Verbindung ist jedoch nicht sehr schnell (4 MByte/s).
Du kannst einzelne Benutzer anlegen, Passwörter verteilen und jeder hat seinen eigenen Bereich, in dem er seine Daten verwalten kann.
Erweitert

An dieser Stelle möchte ich auf die Hilfe des Airportdienstprogrammes verweisen.
Mit der Eingabe des Begriffs erhältst du die untenstehenden Themen, die dir weiter helfen.

  

Kommentare

0 Kommentare gefunden,  Neuen Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte tragen Sie noch den Prüfcode ein. Dieser dient dazu automatisch generierte Spameinträge zu verhindern.





Bitte beachten:

Websektor wird baldmöglichst abgeschaltet.
Alle Inhalte werde ich auf
Unterricht-digital.ch neu aufbereiten.

Home

Unterricht-digital.ch

Medien und Informatik nach Lehrplan 21 !